Die BAFA - Heizungsoptimierung

Das Förderprogramm zur Heizungsoptimierung (Pumpen und hydraulischer Abgleich als Einzelmaßnahme)

  • 30% Förderung auf die gesamten Netto-Kosten (Komponenten, Montage, Dienstleistung der Berechnung/Auslegung) für bestehende Heizungsanlagen!
  • Die Antragstellung endet am 31.12.2020 - Sie haben also noch genug Zeit sich fach- und sachgerecht zu informieren


Damit Sie auch schnell einen Überblick haben, um entscheiden zu können, welche Maßnahmen unter dem Aspekt "Geld und Energie sparen" sinnvoll sind, habe ich für Sie das Wesentliche zusammengefasst.

Es gibt 2 Fördertatbestände, die unbedingt miteinander kombiniert werden sollten/müssen, da sonst definitiv die kommunizierten Einsparungen NICHT erreicht werden (und somit auch die kommunizierten Amortisationszeiten falsch sind)

  • Die Heizungsoptimierung durch den hydraulischen Abgleich in bestehenden Heizungssystemen. Hier handelt es sich primär um die Dienstleistung der Berechnung mit vorhandenen Komponenten (Voreinstellung am Ventilgehäuse). Das geht recht einfach und schnell mit diesen "Werkzeugen". Sind die notwendigen Komponenten NICHT vorhanden, kann der Ersatz durch geeignete Komponenten ebenfalls gefördert werden - sonst können Sie auch keinen hydraulischen Abgleich durch den Fachmann durchführen lassen 
  • Ebenfalls sind Maßnahmen zu Optimierung förderfähig (was aber nach dem geforderten Nachweisverfahren A gar nicht geht )

Gefördert werden folgende Komponenten inkl. der Installation durch einen Fachmann. Zur besseren Übersicht liefere ich Ihnen gleich die Beispiele für die geeigneten Produkte - und (m)einen Kommentar dazu gleich mit.


Hier geht es zur Website der BAFA (Programm Heizungsoptimierung). Sehr schön gemacht: Die ...

Aktuelles zur Förderung auch auf co2online und in der Richtlinie im Bundesanzeiger

Mein Tipp:  Die Online-Förderauskunft von Förderdata.de