Verpflichtung

... gemäß VOB

Die Vergabe- und Vertragsordnung fur Bauleistungen VOB Teil C und DIN 18380 verpflichten den Fachhandwerker zum Hydraulischen Abgleich.

... gemäß EnEV

Auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangt den Hydraulischen Abgleich, da nicht optimierte Heizungen mehr Energie verbrauchen. Es handelt sich hierbei um eine Anforderung aus dem Referenzgebäude.

... Anerkannte Regel der Technik (Theoretisch richtig und in der Praxis bewährt  )

Sollte es einmal zu einem Streitfall kommen: In unzähligen Publikationen ist der hydraulische Abgleich als Maßnahme zur Effizienz- und Komfortverbesserung einer Warmwasserheizung beschrieben worden. Er ist Teil der Ausbildung eines jeden Heizungsfachmanns und eine Leistung, die bei jeder Erstellung einer Heizungsanlage (Neuinstallation oder Sanierung) zu erbringen ist.