Hydraulischer Abgleich Berechnung

Schnittstelle VDI 3805/2 - Heizungsarmaturen

Für die Auslegung bzw. Berechnung eines Rohrnetzes inkl. Armaturen benötigen Sie immer 2 Bausteine. Einen Datensatz, in dem alle berechnungsrelevanten Informationen hinterlegt sind und ein Berechnungsprogramm, das die Daten auch richtig interpretiert und zu einem korrekten Berechnungsergebnis führt.

Die Auswahl an Berechnungsprogrammen von einfach bis anspruchsvoll ist groß. Suchen Sie sich einfach eine Anwendung, die am besten zu Ihren Anforderungen passt. Einen kleinen Überblick finden Sie im hier. Dies ist und soll keine Bewertung sein, sondern nur das Angebot der möglichen Varianten aufzeigen. Wichtig sind hier 2 Eigenschaften, über die ein (Rohrnetz)Berechnungsprogramm verfügen sollte

  • Eine VDI 3805/2 Schnittstelle (die 2 bezieht sich auf das Blatt 2 = Armaturen für Heizungen)
  • Die Qualität, die in den Datensätzen hinterlegten Parameter auch richtig interpretieren zu können

Aktuell - und in naher Zukunft - unterscheiden Sie bitte 3 Schnittstellenversionen mit den Armaturendaten. Keine Panik - es ist ganz einfach  

  • Die Richtline Blatt 2 von 10/1998 mit dem Namen ha.tga
  • Die Richtlinie Blatt 2 von 02/2003 mit dem Namen PART02_Hersteller_200302.VDI
  • Die (neueste) Richtlinie Blatt 2 von 01/2016 mit dem Namen PART02_Hersteller_201601.VDI (Name im Detail)

Wichtig ist für Sie: Aktuell wird zu 99% der Datensatz in der Version 10/1998 verwendet. Mit diesem Datensatz (noch ohne CAD Daten) lassen sich alle relevanten Armaturen (Voreinstellbare Thermostatventile, Differenzdruck- und Durchflussregler) problemlos auslegen bzw. berechnen.

Auszugsweise folgt ein Überblick der in der VDI3805 Blatt 2 definierten Armaturentypen. Diese eindeutige Zuordnung ist notwendig, damit sowohl der Ersteller des Datensatzes alle relevanten Daten hinterlegen als auch ein definierter Berechnungsablauf im Auslegungssprogramm stattfinden kann.

  • Typ 1 - Ventilgehäuse für Thermostatventil/Verteilerghäuse für Ventilgarnitur
  • Typ 2 - Voreinstellbare oder nicht voreinstellbare Verschraubung
  • Typ 4 - Manuelles Strangregulierventil
  • Typ 5 - Differenzdruckregler
  • Typ 7 - Durchfluss-/Volumenstromregler
  • Typ 11 - Festwiderstand
  • Typ 14 - Druckunabhängiges Regelventil (Neu in der Ausgabe 2016-01)

Mit diesen Armaturentypen ist bis auf wenige Ausnahmen ein Rohrnetz mit Armaturen rechenbar. Ein Auszug des Arbeitspapiers zur Auslegung der Armaturen des VDMA-Arbeitskreises, dass in die neue Richtlinie integriert wurde, finden Sie -> hier. Wichtig sind die Prinzipbilder zur korrekten Auslegung. Die weiteren Details finden Sie im Orginal der Richtlinie VDI 3805 Blatt 2. 

Mein Tipp: Achten Sie bei der Wahl der Software immer auf das Vorhandensein der VDI 3805/2 Schnittstelle. Somit stehen Ihnen alle notwendigen Auslegungsparameter (und CAD Daten) seitens des Herstellers zur Verfügung und Sie können jederzeit Ihre Berechnung und Zeichnung mit aktuellen Daten durchführen bzw. erstellen.

Hier einige Links zur Information über die VDI 3805.

Die VDI 3805 Produktdatenaustausch in der TGA wird Basis für die ISO 16757

Am 17. Februar 2011 trafen sich in London die Mitglieder der neuen WG 11 des ISO TC 59/SC 13 zum Kickoff-Meeting für die Erarbeitung der ISO 16757 "Product Data for Building Services Plant Models". 

Das BDH/VDMA Positionspapier Die Basis - VDI 3805 !